Überspringen zu Hauptinhalt
Radweg Laage

Radweg zwischen Kritzkow und Laage

Da zwischen Kritzkow und Laage ein erhöhtes Verkehrsvorkommen sei, ist es eigentlich viel zu gefährlich für die Radfahrer auf dieser Straße, schreibt die SVZ. Leider ist dies jedoch der einzige Weg nach Laage. Schon seit sieben langen Jahren verlangen die Bürger von Kritzkow und Weitendorf eine sichere Verbindung für Radfahrer, doch Stadtvertreter Helmut Precht wurde von Stadtverwaltung vertröstet und darauf hingewiesen, dass dies derzeit wenig sinnvoll sei.

Das Straßenbauamt beabsichtigt Ende dieses Jahres den Beginn der Planung. Vorerst wird es jedoch um die Brückenbauwerke entlang der Strecke gehen, die zwischen 2022 und 2024 gebaut werden sollen – jetzt schon vor Abschluss der Planung im Vorfeld Grundstücke zu erwerben sei daher nicht sehr sinnvoll. Hinzu kommt, dass die Stadt hierfür kein Personal hat, da bereits andere Vorhaben in Laage und den Ortsteilen vorbereitet werden müssen. Weiterhin müsste ein Grunderwerb über freiwilligen Landabtausch stattfinden, jedoch wäre dies für einen Teil des zukünftigen Radweges möglich, da bereits hierzu schon in der Vergangenheit Gespräche stattgefunden haben. Immerhin würden die Brücken mit Radwegen versehen.

Den Artikel der SVZ findet ihr unter: https://www.svz.de/lokales/guestrower-anzeiger/Noch-kein-Zeitplan-fuer-Radweg-an-der-B103-zwischen-Kritzkow-und-Laage-id22125432.html