Überspringen zu Hauptinhalt
Feldsteinkirche Recknitz

Projekt Kulturfeldsteinkirche

Am Montagabend fand das erste Treffen von Interessierten zum Projekt Kulturfeldsteinkirche statt. Gemeinsam wurde über die Zukunft des Gotteshauses aus dem 13. Jahrhundert als Kulturraum nachgedacht. Sie soll als Landmarke dienen. Hunderttausende Euro werden in die Sanierung der Kirche fließen.

Nach der Sanierung des Daches, die noch abgeschlossen werden muss, soll die Renovierung des Innenraumes beginnen. Um dafür Fördermittel aufzutreiben, wurde bereits ein Konzept erarbeitet. Der Pastor sieht für den Raum viele Veranstaltungsmöglichkeiten wie z.B. Poetry Slam, Lesenächte, klassische und moderne Musik, Yoga und Tanz, Live-Musik bei farblicher Illumination des Raumes und eventuelle Beköstigung in der Kirche. Thomas Kretschmann stellt fest, dass man jetzt schon Konzerte für 2020 buchen müsse. Für den Auftakt würde man sich ein Konzert mit bekannten Künstlern wünschen. Als Vorschlag fiel der Name „Herbert Grönemeyer“.
In der Diskussion fielen auch Worte wie Musiksommer MV, Hochschule für Theater und Musik Rostock sowie den Gedanken eines Baustellen-Konzertes. Nur all dies zu organisieren braucht eine professionelle Unterstützung, also jemanden der diese Tätigkeit hauptamtlich ausführen würde. Ein weiteres Treffen wird es geben, nur wurde noch kein Datum festgelegt – dabei soll dann weiter über die inhaltliche Ausgestaltung diskutiert werden.