Überspringen zu Hauptinhalt

Plau-Warener-Notfalltag

Unter dem Motto „Wir gehen in die Luft“ wurde am 04.05.2019 ein Notfalltag im MediClin Krankenhaus in Plau am See abgehalten. Zu diesem Notfalltag wurden Chirurgen, Notfallärzte, Krankenschwestern, Piloten, Rettungssanitäter, Feuerwehrleute und auch Ehrenamtler im Rettungsdienst eingeladen. Mit ca. 50 anderen Teilnehmern folgten unsere Mitglieder Rainer Langen und Mathias Hepting gern der Einladung und nahmen zusammen mit unseren Landesarzt der DLRG Dr. Frank Tieneken als Referent an dieser Veranstaltung teil.

Thematisiert wurden Themen wie Besonderheiten in der Luftrettung, luftunterstützte Wasserrettung, Feuerwerksexplosionen, Gasexplosionen, Notfall auf der Windkraftanlage und Einsätze abseits der Routine. Anhand von Praxisbeispielen wurden Rettungsketten erklärt und auch Behandlungswege aufgezeigt. So wurde z.B. auch der Unfall am Kohlekraftwerk in Rostock thematisiert. Es ist schon bemerkenswert, was alles bei solch einer Höhenrettung beachtet werden muss. Auch scheinen so klare und banale Dinge wie das Finden einer Windkraftanlage in der ersten Betrachtung als einfach, jedoch sieht es aus der Sicht des Rettungsdienstes nicht ganz so simpel aus. Windkraftanlagen sind hoch und leicht zu sehen, aber zur Behandlung von verunfallten Personen reicht das Sehen nicht aus. Nicht alle Anlagen sind an einer Bundesstraße angeschlossen und somit leicht erreichbar.

Was im Plenum für Belustigung sorgte, ist die doch sehr offensichtliche ernste Tatsache, dass Verbrennungen „männlich“ sind. Jetzt werden im Zeitalter des „diversen“ Geschlechts und der „geschlechterlosen“ Anrede einige Leser hellhörig werden, aber es ist statisch bewiesen, dass sich neben Kindern hauptsächlich Männer bei Feuerwerkskörpern, beim Grill anzünden oder beim Feuer machen verletzen. Diese Tatsache ist für die meisten Frauen vermutlich nichts Neues. Der Notfalltag in Plau am See war eine sehr gut organisierte und hochwertige Veranstaltung, die den Horizont erweiterte und das Fachwissen förderte. Die DLRG Ortgruppe Laage-Kronskamp hofft, auch im nächsten Jahr von unserem Landesarzt Dr. Frank Tieneken eingeladen zu werden, wo das Thema „Unfälle im Haushalt“ behandelt wird.