Überspringen zu Hauptinhalt
RecknitzCampus Laage - Realschule

Haus der Künste für den Recknitz-Campus

Dem Recknitz-Campus fehlt es an Platz, schreibt die SVZ. Fünf Gebäude und zwei Sportplätze sind schlicht zu wenig für die Schüler. Die Zahl der Schüler*innen steigt ununterbrochen. Wo es im Jahr 2007 noch 760 Kinder und Jugendliche waren, sind es jetzt 1024 fleißige Köpfe. Um das Prinzip der Klassenräume beizubehalten sind neue Räume unausweichlich. Jetzt da die alte Kita an der Rudolf-Harbig-Straße weicht, könnte hier ein Haus der Künste entstehen, um eine Auslagerung der Kunststrecke umzusetzen. Auch der Vorsitzende des Ausschusses für Bildung, Kultur und Soziales der Stadtvertretung ist offen für diesen Vorschlag und hält die Lage der alten Kita für ideal. Den Schüler*innen wäre es gegönnt.

Dieser Plan wird schon seit längeren in allen Ausschüssen heiß diskutiert und findet seinen Platz im Haushaltsentwurf für das Jahr 2019. Für das Haus der Künste steht im Etatentwurf 2,5 Millionen Euro.

Den ausführlichen Artikel der SVZ finden Sie unter:

https://www.svz.de/lokales/guestrower-anzeiger/traum-von-einem-haus-der-kuenste-id21775307.html