Überspringen zu Hauptinhalt
Germania

Flugausfälle wegen Insolvenz

In Laage wird es zukünftig ruhiger. Zumindest auf dem Flughafen. Denn die Maschinen der Fluggesellschaft Germania werden keine Passagiere mehr an sonnige Ziele auf der Welt bringen. Bereits in dieser Nacht wurde der Betrieb eingestellt. Die letzte Maschine flog von Fuerteventura nach Nürnberg.

Germania hat beim Amtsgericht Berlin-Charlottenburg Insolvenz beantragt.

Worauf können sich die Fluggäste einstellen? Kunden die ihr Ticket bereits gebucht und bezahlt haben, können „aufgrund der gültigen Gesetzeslage bedauerlicherweise keinen Anspruch auf Ersatzbefördung“ geltend machen, teilte die Fluggesellschaft auf ihrer Website mit.

Kasten Balke, CEO der Germania Fluggesellschaft mbH: „Ganz besonders bedauern wir selbstverständlich die Auswirkungen, die dieser Schritt auf unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter hat. … Fluggäste, die ihren Germania-Flug nun nicht wie geplant antreten können, bitte ich um Entschuldigung.“

Doch was bedeutet das nun für Laage?

Von Laage konnte man noch letzte Woche nach München, Ägypten, Bulgarien, Griechenland, Österreich, Spanien und in die Türkei fliegen. Nun bleiben lediglich 1/3 der Flüge nach Ägypten, die Hälfte der Flüge nach Österreich und alle Flüge nach München erhalten. Alle anderen Flüge fallen aus. Eine Katastrophe für den Laager Flughafen, da sich das Flugangebot schlagartig deutlich verringert hat. Es bliebt abzuwarten, ob sich eine Ersatz-Fluggesellschaft finden lässt.