Überspringen zu Hauptinhalt
Rathaus Stadt Laage

Ein Integriertes Regionales Entwicklungskonzept

Laage hat elf Ortsteile, wenn man die Dörfer der Gemeinde Diekhof dazu zählt ist man schon bei 19, schreibt die SVZ. Die Bewohner der Ortsteile in einer Stadt können sich schnell benachteiligt fühlen. Sie haben häufig das Gefühl, dass ihre Interessen weniger Beachtung bekommen würden. In der Recknitzstadt wird nun an einem Integrierten Regionalen Entwicklungskonzept gearbeitet – ein Bürgerforum soll jetzt für mehr Transparenz sorgen und mehr Schwung in die Sache bringen.

Für die Stadt Laage gibt es bereits das integrierte Stadtentwicklungskonzept, dies soll nun auch auf die Dörfer ausgeweitet werden. Dieser Auftrag kam von der Stadtvertretung und nicht von der Verwaltung. Wolfgang Boldt (Wählergemeinschaft Ortsteile Laage) forderte ein Entwicklungskonzept für die Dörfer.

Die Stadt beauftragte daraufhin die Landgesellschaft MV ein Konzept zu erarbeiten. Es wurden einige Gesprächsrunden geführt und einen Steuerungsgruppe hatte sich gebildet, jedoch wurde immer wieder eine geringe Beteiligung bemängelt. Das Bürgerforum soll nun die Lösung dafür sein: die Bürger aus den Ortsteilen sollen sowohl die Stärken und Schwächen benennen. Auch die wichtigsten Handlungsfelder für die Zukunft der Ortsteile sollen erörtert werden. Holger Anders (FDP) denkt, je intensiver sich die Bürger als Akteure in die Diskussion einbringen, desto hilfreicher wird am Ende das Konzept sein. Er hofft um eine umfangreiche Teilnahme am Bürgerforum.

Zum Bürgerforum wird am Dienstag, den 29. Januar um 17:30 Uhr in dem Stadt- und Vereinshause am Sportplatz eingeladen.

Den ausführlichen Artikel der SVZ findet ihr unter: https://www.svz.de/lokales/guestrower-anzeiger/arbeitstitel-laage-2030-id22336892.html