Überspringen zu Hauptinhalt
Abriss Alte KITA Laage

Abriss der alten KITA kann beginnen

In der Rudolf-Harbig-Straße in Laage ist es still geworden. Die Kindertagesstätte hat schon lange ihr neues Gebäude auf dem Campus-Gelände bezogen. Die ehemalige Kita soll nun dem Erdboden gleich gemacht werden, doch das wird teuer. Mit 100 000 Euro war der Abriss von der Stadt geplant. Doch das günstigste Angebot, dass die Stadt einholen konnte, liegt schon bei 235 000 Euro. Rund 40 Prozent der Kosten belaufen sich auf die Schadstoffsanierung, wird seitens der Stadt- und Gemeindeentwicklung erklärt. Dazu kommen stark steigende Deponiekosten.

Den Laager Stadtvertretern lag jetzt ein Beschluss vor, noch weitere 156 000 Euro für den Abriss draufzulegen. Ein Gutachten ist von Nöten, aufgrund von asbestzementhaltigen Baustoffen und vorhandenen Fledermäusen.

Im Eigentum der Stadt war das Gebäude vor Jahrzehnten der Volkssolidarität als Träger der Kita übergeben worden, schreibt die SVZ. Allerdings mit der Bedingung, dass es an die Stadt zurück geht, wenn es als Kita nicht mehr genutzt wird. Doch mit Schulden belastet, wollte die Stadt das Grundstück ungern zurücknehmen. Mit Plänen für die Zukunft des Grundstücks hält sich Bürgermeister Holger Anders (FDP) zurück. Eine Wohnbebauung sei wohl noch nicht geplant, lässt er lediglich erfahren. Seitens des Schulcampus gibt es den Traum eines „Haus der Künste“.

Mehr dazu finden Sie im Artikel der SVZ unter: https://www.svz.de/lokales/guestrower-anzeiger/Kindergarten-in-Laage-Kita-Gebaeude-wird-abgerissen-id21578392.html